Hardware-Upgrade-Strategie: Einfache Tipps zur Auswahl eines richtigen Monitors

Einige Benutzer denken möglicherweise, dass ihr aktueller Systembildschirm nicht perfekt ist, um die gewünschten Computeranforderungen und -präferenzen zu erfüllen. Es erfordert ein wenig Erfahrung und Wissen, um einen idealen Monitor für Ihren Produktivitätsbegleiter zu finden. Hier sind einige der allgemeinen Tipps, die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Monitors helfen.

Egal, ob Sie Hausfrau, Student, Berufstätiger oder Entwickler sind, Sie verbringen möglicherweise endlose Stunden damit, auf Ihre PC-Bildschirme zu starren. Möchten Sie nicht, dass Ihre Computerkomponenten stilvoll genug sind, um die Aufmerksamkeit Ihrer Freunde oder Kollegen auf sich zu ziehen? Denken Sie nicht, dass ein geeigneter Computerbildschirm und optimale PC-Teile Ihnen helfen können, verschiedene gesundheitliche Probleme zu vermeiden? Wenn ja, warum können Sie dann Ihre Bohrbox, die sich direkt auf Ihrer Workstation befindet, nicht ersetzen? Es ist richtig, dass die Auswahl eines idealen Monitors das Seherlebnis Ihres Computers verbessern und Ihre Augen weniger belasten kann, was zu einer optimalen Produktivität führt, ohne Ihre Gesundheit zu beeinträchtigen. Lassen Sie sich nicht nur von den Spezifikationen und dem Monitorjargon beeindrucken, die die meisten IT-Hersteller in ihren Anzeigen verwenden, sondern Sie sollten auch die entsprechenden Funktionen untersuchen.

  1. Arten von Verbindungen

Die erste Frage, auf die Sie sich konzentrieren müssen, ist die Art der Verbindung, die Ihr System unterstützt, einschließlich des Monitors und der Videoausgabe. Manchmal kann eine Grafikkarten- oder Motherboard-Spezifikation die Auswahl Ihres Monitors verweigern, indem einfach ein Fehler in Bezug auf nicht unterstützte Computerteile angegeben oder angezeigt wird. Die beiden häufigsten Verbindungstypen für Monitore sind:

  • DVI-Anschlüsse: Diese werden als digitaler Ausgang für PC-Monitore verwendet und unterstützen alle modernen Grafikkarten, einschließlich DVI-Grafikkarten und HDMI-Karten.
  • VGA-Anschlüsse: VGA-Anschlüsse werden im Allgemeinen mit einem älteren PC gekoppelt, der möglicherweise nicht einmal eine Grafikkarte installiert oder DVI-Standards unterstützt.
  1. Bildschirmgröße

Es gibt kein Standardphänomen bei der Auswahl einer idealen Bildschirmgröße, da dies vollständig von den Vorlieben und der persönlichen Wahl des Benutzers abhängt. Die Kosten des PC-Monitors spielen auch eine wichtige Rolle bei der Entscheidung über die Bildschirmgröße.

Im Folgenden finden Sie einige Richtlinien, die Sie vor dem Kauf eines Monitors überprüfen sollten:

  • Größere Monitore eignen sich besser für grafische Zwecke wie das Ansehen oder Bearbeiten von Videos, das Spielen grafikintensiver Videospiele oder den letzten Schliff für Ihre digitalen Fotos
  • Wenn Sie nach einer vollständig produktiven Einrichtung suchen, verwenden Sie mehrere Anzeigen normaler Größe, um zahlreiche Aufgaben innerhalb des festgelegten Zeitraums zu erledigen
  • Wenn Sie den PC nicht regelmäßig verwenden, benötigen Sie möglicherweise kein großes Display
  1. Native Auflösung

Moderne LCD-Monitore unterstützen die Pixeltechnologie, um ihren Benutzern eine erstaunliche Video- und Bildqualität zu bieten. Analoge CRT-Monitore können problemlos viele verschiedene Auflösungen verwenden, ohne die exakte Qualität eines Bilds oder Videos zu verlieren. LCDs verwenden Pixel an festen Punkten, und diese Anordnung von Pixeln kombiniert, um die native Auflösung der Anzeige zu erzielen.

Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren, um ein ideales Computer-Upgrade auszuwählen:

  • Wählen Sie immer einen Monitor mit einer hohen nativen oder empfohlenen Auflösung
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre ausgewählten Computerkomponenten die bestmögliche Videoqualität liefern
  • Weitsichtige Benutzer bevorzugen möglicherweise PC-Monitore mit kleineren nativen Auflösungen, um kleinen Text leicht lesen zu können.
  1. Helligkeits- und Kontrastverhältnis

Die Helligkeit und das Kontrastverhältnis des Monitors können sich auf die tatsächliche Funktion wichtiger PC-Teile auswirken und sind normalerweise nicht für einen Benutzer von Interesse. Computerbildschirme, die einen großen Unterschied zwischen hellsten weißen und dunkelsten dunklen Einstellungen bieten, können für bloße Augen sehr gefährlich sein. Beachten Sie daher die folgenden Parameter, wenn Sie das optimale Helligkeits- und Kontrastverhältnis Ihres Hardware-Upgrades für PC-Monitore auswählen:

  • Nehmen Sie einen Monitor mit einer Helligkeit von mehr als 200 cd / m2
  • Hellere Monitore ermöglichen eine bessere Farbdarstellung und bessere Kontrastverhältnisse, ideal für Grafikprofis, Videoeditoren und andere Profis
  • Verwenden Sie immer ein Gerät mit einem Kontrastverhältnis von mehr als 350: 1, und Sie können problemlos PC-Monitore zu angemessenen Preisen mit einem Kontrastverhältnis von 1000: 1 finden
  • Versuchen Sie, nach Monitoren zu suchen, die dynamische Kontrastverhältnisse oder erweiterte Kontrastverhältnisse unterstützen, um ein optimales Videoerlebnis zu erzielen
  1. Farbanzeige

Normalerweise können alle Computermonitore und -anzeigen ein vollständiges Array von 16,7 Millionen Farben (24 Bit) erzeugen, was durch die Verwendung der gesamten Schattierungen eines RGB-Farbraums möglich ist. Einige ältere VGA-Monitore zeigen möglicherweise nicht alle an und arbeiten nur in Farbmodi mit einer Dichte von weniger als 24 Bit. Alte VGA-Monitore sind derzeit nicht in Mode. Ersetzen Sie sie daher durch neue DVI-Monitore, die über alle Funktionen zur Unterstützung von 24-Bit-Farbschemata verfügen.

Was ist eine Plenumkammer?

Eine Plenumkammer ist einfach eine Art Belüftungs- oder Luftübertragungssystem. Durch die Verwendung von Leitblechen wird sichergestellt, dass der Luftdruck zum Zwecke einer gleichmäßigen Luftverteilung ausgeglichen wird.

In Bezug auf ein Digital Signage-Gehäuse für den Außenbereich gewährleisten sie sowohl die gleichmäßige Verteilung der Luft als auch den Widerstand gegen das Eindringen von Wasser während des Abwaschens unter Druck. Dies wird durch die optimale Platzierung der Leitbleche im Plenum erreicht.

Warum sie verwenden?

Plenumkammern bieten eine einzigartige Methode zur Kühlung von Bauteilen, die in geschlossenen Räumen zu Überhitzung neigen. Sie machen auch alternative Lüftungssysteme überflüssig, was kostspielig sein kann und nur sehr wenig Wartung erfordert.

Was machen Sie?

Plenumkammern, die an Digital Signage-Gehäusen im Freien angebracht sind, lassen gefilterte Luft durch das Gehäuse strömen, um eine Wärmestauung zu verhindern und Wärmestau aus dem Gehäuse abzuleiten. Dies ist wichtig für den Schutz von Bauteilen und Bildschirmen.

Sie schützen auch vor dem Eindringen von Wasser während der Reinigung des Gehäuses und verhindern im Wesentlichen das Eindringen von Wasser in eine Einheit, sorgen jedoch für einen gleichmäßigen Luftstrom.

Warum sind sie für Digital Signage-Gehäuse im Freien wichtig?

Hitze kann ein Killer für Digital Signage im Freien sein. Sie kämpfen nicht nur gegen die Wärme, die von Ihren AV-Geräten erzeugt wird, die Installation im Freien bedeutet auch Sonneneinstrahlung, wodurch die Temperaturen steigen.

Plenumkammern können Hitze nicht verhindern, aber sie können helfen, ihre Auswirkungen zu minimieren. Durch ihre Anwesenheit wird das Potenzial zur Kühlung von Geräten erheblich erhöht.

Plenumkammern in einem Digital Signage-Gehäuse, das im Freien verwendet wird, sind wichtig, um die Innentemperatur auf einem Niveau zu halten, das den ordnungsgemäßen Betrieb Ihres Digitalbildschirms und anderer AV-Geräte gewährleistet.

Leave a Reply